Wir können es nicht lassen!

Verfasst von Anja Klotzke - am 19. Februar 2018

Auch in diesem Jahr ging es für 5 närrische Tage nach Köln zum Karneval. Im November 2017 waren wir noch 51 Personen! Nach einigen Urlaubssperrungen, Krankheitsausfällen und Schulprüfungen fuhren wir im Februar mit 41 Musikern und Betreuern nach Efferen. Im Bus herrschte gute Stimmung. Noch schnell ein paar Fotos geschossen und zu den Husumer Nachrichten geschickt. Am Samstag wollten sie einen Bericht über unsere Tour bringen, da wir zum 25. Mal die Narren mit unsere Musik unterhalten.
Dieses Jahr kamen wir erstaunlich gut durch und waren gegen 19 Uhr an unserer Unterkunft, die Turnhalle der Grundschule. In diesem Jahr war sogar das Hoftor auf, so dass wir es nicht aus den Angeln heben mussten(wie 2017). Schnell war alles aufgebaut, die Routine macht´s! Die Älteren versammelten sich im Flur und genossen ihr erstes Kölsch. Die Jüngeren beschäftigten sich in der großen Halle mit den mitgebrachten Spielen und Spielgeräte. Zu späterer Zeit fanden dann auch die Letzten ihre Luftmatratze.
Nach einer kalten Nacht (die Heizung lief nicht), stand am Samstagvormittag nach dem Frühstück im „Shoppen“ auf dem Programm. Rewe freut sich schon immer auf die „Meute“…. Michael blieb in der Halle und wartete nach einem Telefonat mit dem Hausmeister auf einen Menschen, der die Heizung checken und

richtig einstellen sollte. Um 13 Uhr machten wir uns zu unserem ersten Umzug nach Alt-Hürth auf den Weg. Es regnete nicht mehr, aber es wehte doch ein recht kühler Wind am Aufstellplatz. Aber der Bollerwagen war ja mit reichlich wärmenden Getränken gefüllt!
Nach ca. 2,5 Stunden Umzug und viel Spaß waren wir gegen 17 Uhr wieder zurück in der Halle. Einige chillten bis zum Essen auf der Luftmatratze, andere unter der Dusche, andere saßen beim Köln im Flur, nur die Kinder waren scheinbar immer noch nicht kaputt, denn die tobten durch die Halle!
Nach dem Abendessen beschäftigte sich Anja mit einer Premiere in Köln. Diesmal hatten wir eine Leinwand (ein Bettlaken), einen Beamer und eine Wii mit. Nachdem ein Platz dafür gefunden und alles aufgebaut war, saßen die Kids auch schon mit Begeisterung dabei und spielten.
Am Sonntag ist ausschlafen angesagt. Erst um 13 Uhr machten wir uns zu unserem zweiten Umzug in Efferen zu Fuß auf den Weg. Kurz nachdem der Umzug los ging, gab es einen Regenschauer. Toll!!! Gerade waren wir wieder trocken, da fing es an zu hageln. Toll!!! Genau zu dieser Zeit war Julia auf Toilette und zu uns zurück gerannt. Auf dem Hagel ausgerutscht, Fuß verknackst, hingefallen. Aua!!!Aber wer Julia kennt weiß, dass sie hart im Nehmen ist und sie lief den Umzug zu Ende. Abends sah der Fuß dann schon recht bunt aus….
Am Montag mussten wir alle früh hoch, denn um 9 Uhr sollten wir schon in Worringen sein, da der Umzug dort bereits um 10 Uhr los ging. Den Tag hatten wir top Wetter, Sonne satt. Gegen 14 Uhr waren wir schon wieder zurück in der Halle. Die Kinder fand man gleich wieder vor der Wii. Einige andere fanden das Wetter viel zu schön um drinnen zu sitzen oder auf der Matte zu chillen. Sie spielten Flunky Ball auf dem Schulhof. Nach zwei Stunden kam die Horde unüberhörbar wieder in die Halle.

Facebook

Terminkalender

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Suchen